Bitte beachte Sie
unsere geänderten Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
09:00 – 20:00 Uhr

Samstag
Mai bis Oktober
09:00 – 12:00 Uhr
November bis April
10:00 – 14:00 Uhr

Trainingsprinzipien

  1. Wählen Sie ein Gewicht, das Ihnen eine Übungsdauer von 60 bis 90 Sekunden erlaubt.
  2. Die positive Bewegungsphase - wenn Sie das Gewicht heben - sollte mindestens 4 Sekunden dauern. Die negative Bewegungsphase - wenn Sie das Gewicht senken - sollte ebenfalls etwa 4 Sekunden dauern. Zwischen diesen beiden Phasen verharren Sie in der Position der vollständigen Muskelanspannung ca. 2 Sekunden. Durch diese bewusst langsame Ausführung besteht so gut wie keine Verletzungsgefahr und wird auch das Aufwärmen unnötig.
  3. Vermeiden Sie ruckartige und schnelle Bewegungen, denn dadurch entsteht erst die Verletzungsgefahr für den Muskel.
  4. Vermeiden Sie ebenfalls jede Hilfe durch Drehen, Winden oder Mitschwingen des Körpers. Dies ist unproduktiv und gefährlich.
  5. Halten Sie während der Anstrengung niemals den Atem an. Der Atemrhythmus muss nicht zwangsläufig mit dem Bewegungsrhythmus übereinstimmen.
  6. Wechseln Sie möglichst ohne große Unterbrechung von einer Trainingsmaschine zur nächsten, um nicht Konzentration und Motivation durch Pausen zu verlieren.
  7. Trainieren Sie in einem Satz bis zur lokalen Erschöpfung. Mehrere ,,Sätze" sind nicht sinnvoll, da sich Trainingsreize nicht addieren.
  8. Erhöhen Sie nie das Gewicht auf Kosten einer sauberen Übungsausführung. Das, in den ersten Trainingseinheiten notierte, individuelle Bewegungsausmaß darf sich nach einer Gewichtserhöhung nicht verändern.
  9. Notieren Sie das Gewicht, das Sie im nächsten Training verwenden werden, auf Ihrer Trainingskarte.
  10. Trinken Sie vor, während und unmittelbar nach dem Training Wasser ohne Zusatz.
  11. Gönnen Sie sich nach jedem Training mindestens 48 Stunden Erholung.