Bitte beachte Sie
unsere geänderten Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
09:00 – 20:00 Uhr

Samstag
Mai bis Oktober
09:00 – 12:00 Uhr
November bis April
10:00 – 14:00 Uhr

Krafttraining als Vorbeugung und Therapie

Unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit hängen im wesentlichen vom Zustand unserer Muskeln ab. Mangel an adäquater körperlicher Belastung ist die Ursache zahlreicher Beschwerden. Unterfordertes Muskelgewebe bildet sich zurück. Mit richtig dosiertem Krafttraining können wir Abbauprozesse verhindern oder zumindest verlangsamen. Wir dürfen nicht vergessen, dass das Funktionieren des gesamten Bewegungsapparates maßgeblich von der Skelettmuskulatur abhängt, dass die Form des Menschen wesentlich durch die Muskulatur mitbestimmt ist und ,,zusammengehalten" wird und nicht (nur) durch die Skelettproportionen. Eine starke Muskulatur lässt uns auch viel leichter eine Treppe oder eine Steigung auf unserem Spaziergang bewältigen, unsere Wege werden wieder länger ohne dass wir Pausen einlegen müssen.

Es gibt inzwischen immer mehr Menschen, welche die Zeichen der Zeit erkannt haben und sich regelmäßig sportlich betätigen, meist mit einem Ausdauersport wie Joggen. Aus Sicht der Wissenschaft ist dieses Training zwar lobenswert, aber nicht ausreichend. Ausdauertraining ist eine von drei Komponenten. Die beiden anderen sind Kraft und Beweglichkeit. Gerade um die Kraft ist es nicht allzu gut bestellt. Es betreiben viel mehr Menschen Ausdauertraining als Krafttraining, vermutlich weil sie Krafttraining mit Bodybuilding gleichsetzen und damit nichts zu tun haben wollen.

Fakt ist: Wer nicht speziell Kraft trainiert, verliert Muskelmasse und zwar etwa 5% bis 7% pro Lebensjahrzehnt. Gleichzeitig steigt aber auch der Fettanteil im Körper an.

tl_files/TZ-Friedrich/images/layout/krafttraining.png

Fakt ist natürlich auch: Wir brauchen heutzutage nicht unbedingt trainierte Muskulatur und schon gar keine Bodybuilderfigur, um zu überleben, aber der Mensch ist nun mal stark muskelabhängig im alltäglichen Leben. Unsere Muskulatur bestimmt in einem hohen Maße unsere Lebensqualität.

Von Rücken-, Gelenk- und Figurproblemen bis zur Osteoporose sind viele aktuelle Gesundheitsprobleme auch muskulaturabhängig. Wer seine Muskulatur nicht belastet, verliert sie. Aber: Muskelerhaltung bedeutet Arbeit und zwar ein Leben lang.